Charakterköpfe – Griechen und Römer im Porträt

Gestaltung der Drucksachen zur Ausstellung in den Staatlichen Antikensammlungen München mit dem Titel „Charakterköpfe – Griechen und Römer im Porträt“ in der Glyptothek
Gestaltung des Ausstellungskataloges, 24 x 30 cm, 424 Seiten, Ausstellungsplakaten, Außenfahnen, Einladung, der Ausstellungsdidaktik und Postkarten.

Homer und Sokrates, Alexander der Große und Augustus, Cicero und Marc Aurel – jede dieser berühmten Gestalten ist uns aus der antiken Geschichte wohlvertraut. Ihre Taten, Werke und Schriften zeichnen ein Bild ihrer Persönlichkeit. Das Buch und die Ausstellung spannt einen Bogen von der frühen Klassik des 5. Jahrhunderts vor Christus, als griechische Künstler erstmals die wirklichkeitsnahe und individualisierte Darstellung von Staatsmännern und Dichtern wagten, über die römische Zeit mit ihrer Bildnistradition des Ahnenkults bis hin zu den oft vergeistigt wirkenden Porträts der Spätantike.