rotis – und otl aicher

Gestaltung der Drucksachen und der Ausstellung im Leutkircher Museum im Bock mit dem Titel „rotis – und otl aicher“
Gestaltung des Ausstellungskataloges, 20 x 21 cm, 48 Seiten, von Ausstellungsplakaten, Außenfahnen, der Einladung und der Ausstellungsdidaktik.

Der kleine Weiler Rotis steht im Fokus dieser Ausstellung. In ihm lebte und arbeitete Otl Aicher von 1972 bis zu seinem Tod im Jahre 1991. Rotis ist für den Fremden nicht ganz leicht zu finden. Am einfachsten vom Bayerischen her, von Legau, gut zwei Kilo­meter sind es bis dahin. Ruhe und Abgeschiedenheit empfängt den Be­sucher – der Charme dieser Landschaft hat wohl Otl Aicher angezogen.