Ausstellung „Beim Zeus!“

Gestaltung des visuellen Erscheinungsbildes der Sonderausstellung „Beim Zeus! – Geschichten von Göttern und Helden“ im Alpin-Museum in Kempten.
Konzept/Erscheinungsbild des visuellen Auftritts, Gestaltung und Realisierung von Außenpylonen, Bannern, Plakaten, Einladung, Werbeflyer, Werbeanzeigen und einer 92-seitigen Begleitbroschüre zur Ausstellung.
Konzeption, Layout und Umsetzung von Ausstellungswänden für Erwachsene, Fensterabhängungen, Türbeklebungen und Roll-Ups. Layout und Umsetzung eines Aktivpfades für Kinder mit Mitmach-Stationen, Flug- und Heldenkarten.

Erstmals zeigt das Alpin-Museum Kempten eine große Sonderausstellung, bei der wertvolle, antike Vasen, Steinplastiken, Weihgaben aus Ton und Schmuckstücke gezeigt werden. Eine Besonderheit der Ausstellung stellt der (Kinder-)Aktivpfad dar: Der Museumscartoon „Leo“ (gezeichnet von Roger Mayrock) düst mit seiner Zeitreisemaschine zu ausgewählten Objekten und erklärt kindgerecht und anschaulich das Wirken der ­Götter im antiken Alltag. Riech-, Hör- und Fühlstationen laden ein, die Welt der griechischen und römischen Götter zu erleben.

Website ADT

Gestaltung, Programmierung und Optimierung der Internetpräsenz der Arbeitsgemeinschaft Dentale Technologie e.V. mit WordPress
Gestaltung und Umsetzung einer Content-Management-Website mit dem Open-Source-Programm WordPress, Analyse der bisherigen Zugriffe als Grundlage für die Gestaltung der neuen Navigation, Gestaltung der Internetseite im Responsive-Design für die optimale Ausgabe auf verschiedenen Endgeräten, wie Computer, Tablets und Smartphones, Website-Optimierung für Suchergebnisse bei Google: www.ag-dentale-technologie.de

Ziel der Arbeitsgemeinschaft ist die Förderung der Wissenschaft auf dem Gebiet der technologischen Arbeitsverfahren der dentalen Technologie sowie die Zusammenarbeit zwischen Zahnärzten und Zahntechnikern, insbesondere durch gemeinsame Fortbildungsveranstaltungen.

Ausstellung 7 Todsünden

Gestaltung des visuellen Erscheinungsbildes der Sonderausstellung „Die 7 Todsünden“ des Diözesanmuseums St. Afra Augsburg
Gestaltung des Gesamterscheinungsbilds der Ausstellung, Herstellung von Beschilderungs- und Beschriftungssystemen, Gestaltung von verschiedenen Werbeflyern, Einladungskarten, Postkarten und Plakaten.

Hochmut, Neid, Zorn, Habgier, Trägheit, Völlerei und Wollust, so heißen die sieben Todsünden. Doch wer weiß schon genau, wo das Laster aufhört und die Sünde anfängt? Und was haben die Todsünden eigentlich mit dem Tod zu tun? Sind die Todsünden heute überhaupt noch aktuell? Ist Geiz wirklich geil? Kann denn Liebe Sünde und Zorn heilig sein? Und sind wirklich Adam und Eva an allem schuld?
Dies und vieles mehr erfahren Sie in der Sonderausstellung Die sieben Todsünden im Diözesanmuseum St. Afra in Augsburg.

Tatort Wirtschaftsmuseum

Gestaltung eines Lern-Ordners über das Wirtschaftsmuseum Ravensburg mit dem Titel „Tatort Wirtschaftsmuseum“
Gestaltung eines Ordners und der Einheftseiten, die nach Bedarf leicht ausgetauscht und ergänzt werden können. In neun Kapiteln werden verschiedene Räume des Wirtschaftsmusem und aktuelle Themen aus der Wirtschaft behandelt.

Für Schulklassen bietet das Wirtschaftsmuseum Ravensburg ein auf den Bildungsplan abgestimmtes pädagogisches Programm an: Ob klassische Führung, ob Schüler-Experten-Führung, ob spezielle Themen-Projekttage – das Museum stellt die geeignete Veranstaltung zusammen. Im November 2014 wurde „Tatort Wirtschaftsmuseum“ mit dem Regionalpreis des Landkreises Ravensburg sowie der Städte Ravensburg und Weingarten ausgezeichnet.

Spuren lesen auf der Schwäbischen Alb

Eine fotografische Zeitreise mit kulturhistorischen Einblicken
Gestaltung und Projektbetreuuung der Buchherstellung, Format A4, 256 Seiten, 160 Bilder kulturhistorischer Sehenswürdigkeiten, Erstellung verschiedener Werbe- und Informations-Postkarten, Plakaten und  Vorschau-Informationsprospekten, Herausgeber Raimund Haser, ISBN 978-3-00-050831-8

In einem außergewöhnlichen Buch geht der Naturfotograf Günther Bayerl zusammen mit Herausgeber Raimund Haser sowie acht namhaften Alb-Experten der Frage nach, was oder wer die Alb in 40.000 Jahren – von der Steinzeit bis zur Neuzeit – verändert und gestaltet hat.

Jubiläumsschrift 1250 Jahre Leutkirch

Gestaltung der Festschrift zum Leutkircher Stadtjubiläum 1250 Jahre.
Format A4, 62 Seiten, Herausgeber Große Kreisstadt Leutkirch

Über 60 Seiten stark, gut 360 Gramm schwer und voll mit interessanten Geschichten, Anekdoten und Informationen ist die Jubiläumsschrift, die zum Jubiläumsjahr herausgegeben wurde.

Synagogen-Gedenkbände Bayern

Mehr als Steine… Synagogen-Gedenkband Bayern
Teilbände I, II und III/1 im Gesamtpaket

Gestaltung und Projektbetreuung der drei Teilbände, zusammen 2.292 Seiten, über 3.000 Abbildungen, Format 21 x 28 cm, ISBN 978-3-89870-982-8, Teilband I: Oberfranken, Oberpfalz, Niederbayern, Oberbayern, Schwaben (560 Seiten), Teilband II: Mittelfranken (816 Seiten), Teilband III/I: Unterfranken (916 Seiten), Wolfgang Kraus, Berndt Hamm, Meier Schwarz (Hrsg.), Kunstverlag Josef Fink

Der Synagogen-Gedenkband Bayern dokumentiert umfassend die jüdische Geschichte aller Orte, in denen es um 1930 auf dem Gebiet des heutigen Bayern Synagogen und Beträume gab. Den Kern des mehrbändigen Werkes bilden mehr als 200 Ortsartikel, in denen jeweils die Entwicklung einer jüdischen Gemeinde im Zusammenhang mit dem Bau ihrer Synagogen dargestellt wird.

Die Etrusker – Von Villanova bis Rom

Gestaltung der Drucksachen zur Ausstellung in den Staatlichen Antikensammlungen München mit dem Titel
„Die Etrusker – Von Villanova bis Rom“

Gestaltung des Ausstellungskatalogs, mehrsprachige Informationsflyer, Ausstellungsplakaten, Außenfahnen, Einladungskarten, der Ausstellungsdidaktik und Postkarten.

In den Staatlichen Antikensammlungen am Münchner Königsplatz erwachen die Etrusker zu neuem Leben. Herausragende Beispiele etruskischer Kunst werden in einer großen Sonderausstellung präsentiert. Viele der in den Antikensammlungen ausgestellten Objekte sind seit dem 2. Weltkrieg nicht mehr präsentiert worden, manche werden der Öffentlichkeit zum ersten Mal gezeigt.

Technische Universität Berlin

TU Berlin: Masterstudiengang „Kunstwissenschaft“
Entwurf des visuellen Erscheinungsbildes des Masterstudiengangs „Kunstwissenschaft“ an der TU Berlin. Gestaltung von Faltblatt mit Altarfalzung auf Naturpapier, dazu passendes Werbeplakat.

Der gleichermaßen forschungsorientierte wie praxisnahe Masterstudiengang verbindet die ­Vertiefung von kunsthistorischem Fachwissen mit einem TU-spezifischen ­Profil, das auf die kulturellen, materialen und technologischen Voraussetzungen künstlerischer Produktion ebenso wie auf die Insti­tutionen der Kunst im internatio­nalen Kontext zielt.
Bundesweit einzigartig sind die Möglichkeiten der Schwerpunktsetzung innerhalb des Studiengangs: „Kunsttechnologie“ oder „Museum“

Messe: Gramm Technik

Corporate Identity für den Messeauftritt der Firma Gramm Technik auf der IDS
Entwurf und Planung des Messestands, Betreuung und Koordination der Produktion des Messestands und des Aufbaus, Entwurf des Messe-Slogans: Tradition in Innovation, Gestaltung eines zweisprachrigen Messekatalogs, Einladungskarten, Faltblätter, Plakate, Giveaways, Aufklebern und Werbeanzeigen, Anpassung der Internetseite.

Gramm Technik ist der Spezialist und Weltmarktführer für Galvanotechnik. Gramm-Galvanotechnik bedeutet mehr; mehr Vorteile für den Zahntechniker, aber auch mehr für Patient und Zahnarzt.