Wander- und Radkarte für den Altdorfer Wald

Gestaltung einer Wander- und Radkarte für den Altdorfer Wald. Erstellung einer topografischen Karte, Erstellung von Fotos, einzeichnen von Routen und Wegen, Erstellung digitaler Routen für direkte Navigation vor Ort. Maßstabsgetreue Darstellung, Angabe von Höhenmetern, Zeit und Länge der Wanderungen. Organisation der Herstellung auf speziellem Papier für Landkarten.

Lange Zeit schien er vergessen, jetzt wird er neu entdeckt: Der Altdorfer Wald. Mit gut 8.000 Hektar der größte Wald in Oberschwaben, ein Herzstück der Region, eine Oase der Naherholung, ein Bilderbuch der Natur, ein Lehrbuch der Waldwirtschaft, ein Paradies für Wanderer – die grüne Lunge von Oberschwaben!

LandZunge Magazin 2021

Gestaltung des LandZunge-Magazins 2021, Ausgabe 34: LandZunge – Das Beste aus der Region
Magazinreihe mit zwei Erscheinungen pro Jahr, Format 21,6 x 29,7 cm, Redaktion: Dr. Rudi Holzberger, aktuelle Ausgabe mit 74 Seiten

Die LandZunge steht für das Land und die Tradition, für die Region und ihre Rezepte: Bewahrt und bewährt, aber auch neu interpretiert, verfeinert und veredelt. Für alle Gäste und Genießer, für alle Freunde einer authentischen Küche. 

Gestaltung einer Schokoladenverpackung

Schokoladenverpackung als Werbeträger: Gestaltung für die Sonderausstellung „Wir Friedrich III & Maximilian I. – ihre Welt und ihre Zeit“ im Benediktinerstift Admont, 2 Tafeln, Fairtrade, Geschmackssorten Karamel und Mandel-Rose

Mer als 200 Objekte garantieren eine exklusive Spurenschau. Ein faszinierendes Zusammenspiel von neuen Schätzen aus der Gotik-Sammlung Mayer mit Exponaten aus österreichischen, deutschen, liechtensteinischen und südtirolerischen Sammlungen.

Wander- und Radkarte für die Adelegg

Gestaltung einer Wander- und Radkarte für die Adelegg. Erstellung einer topografischen Karte, Erstellung von Fotos, einzeichnen von Routen und Wegen, Erstellung digitaler Routen für direkte Navigation vor Ort. Maßstabsgetreue Darstellung, Angabe von Höhenmetern, Zeit und Länge der Wanderungen. Organisation der Herstellung auf speziellem Papier für Landkarten.

Die Adelegg: Eine Landschaft für Entdecker, auf bequemen Wegen, oder steil bergauf, bergab. Mit dieser Karte finden sie alle Wege, hundert Touren lassen sich individuell planen. Einige der schönsten Routen stellen wir auf der Rückseite der Karte vor.

#bier for future

Gestaltung des Corporate Designs für #bier for future, Entwurf von Flaschen- und Kästenetiketten, Gestaltung von Plakaten, Salesfoldern, Werbetafeln, Anhängern, Werbeanzeigen, Tischaufsteller und einer Website: www.bierforfuture.de

#bierforfuture ist ein vorzügliches helles Lagerbier – mild, süffig und unfiltriert – und dazu noch regional, bio und klimaneutral. Wie? Seine Zutaten – also Gerste und Hopfen – stammen zu 100 Prozent aus biologischem Anbau. Nicht von irgendwo her, sondern von etwa 20 Bauern aus dem Allgäu und aus Oberschwaben.

Mehrsprachiger Bildband „Heilig ist dieser Ort“

Gestaltung des Bildbandes „Heilig ist dieser Ort“ – Die Benediktinerabtei Ottobeuren im Bild, Abt Johannes Schaber OSB (Text und Fotos), 284 Seiten, 415 Abb., Format 23 x 27 cm, Kunstverlag Josef Fink, ISBN 978-3-89870-918-7, das Buch ist auch in einer englischen (ISBN 978-3-95976-229-8), französischen (ISBN 978-3-95976-230-4) und italienischen (ISBN 978-3-95976-231-1) Ausgabe erschienen.

Die Klosteranlage stellt die Harmonie sich überlagernder Ordnungen dar: von unsichtbarer und sichtbarer Welt, von Schein und Wirklichkeit, von himmlischer Pracht und irdischer Vergänglichkeit, von klösterlicher Frömmigkeit und weltlicher Herrschaft. Am Beispiel der Abtei Ottobeuren erkennt man, dass der „Spätbarock“ in vielen Bereichen eine „Kultur der Spitzenleistungen“ (Peter Hersche) war. Ermöglicht hat dies die kreative Zusammenarbeit und gegenseitige Inspiration der Äbte, des Mönchskonvents, der Architekten, Künstler und Kunsthandwerker.

Schlawiner

Entwurf des Corporate Designs für das Jahrgangsbier 2019 der Brauerei Härle, „Schlawiner“, Gestaltung von Flaschenetiketten, Plakaten, Salesfoldern, Bierdeckeln, Werbetafeln, Anhängern, Werbeanzeigen und Tischaufstellern.

Unser Braumeister traute seinen Augen kaum, als er in unserer Brauerei gut versteckt eine Schatzkammer voll mit hervorragendem Tettnanger Hopfen und bester Oberschwäbischer Gerste entdeckte. Er legte sich auf die Lauer und erwischte einen Schlawiner, der all die guten Sachen über das Jahr hinweg von seinen Vorräten stibitzt hatte. Angesteckt vom Schabernack schmiedeten sie sodann gemeinsam den Plan, aus diesen besonderen Rohstoffen ein besonderes Bier zu brauen – Schlawiner eben!

Corporate Design für Printprodukte

Werbe- und Image-Prospekte für die Gemeinde Wolfegg
Konzeption und Gestaltung zahlreicher Printprodukte in verschiedenen Formen und Formaten, wie z. B. den Ortspaln, das Gastgeberverzeichnis und verschiedene Werbe- und Image-Prospekte. Die Gestaltung wurde an das entwickelte Erscheinungsbild der Gemeinde Wolfegg angepasst. Organisation und Betreuung der Herstellungsprozesse.

Die Gemeinde Wolfegg liegt im Westallgäu im Herzen des Landkreises Ravensburg. Ein außergewöhnliches kulturelles Angebot mit verschiedenen klassischen Konzertzyklen, Museen, Kunstausstellungen und unzählige Veranstaltungen sind dort zu finden.

Re-Design LandZunge-Magazin

Re-Design des LandZunge-Magazins: LandZunge – Das Beste aus der Region: Genuss vom Feinsten! Ausgabe 2019|2
Magazinreihe mit zwei Erscheinungen pro Jahr, Format 21,6 x 29,7 cm, Redaktion: Dr. Rudi Holzberger, aktuelle Ausgabe mit 92 Seiten

Die LandZunge steht für das Land und die Tradition, für die Region und ihre Rezepte: Bewahrt und bewährt, aber auch neu interpretiert, verfeinert und veredelt. Für alle Gäste und Genießer, für alle Freunde einer authentischen Küche. 

Verschwindende Welten

Gestaltung des visuellen Erscheinungsbildes der Ausstellung „Verschwindende Welten – Fotografien von Rupert Leser“ im Museum im Kornhaus in Bad Waldsee
Konzeption und Gestaltung des visuellen Auftritts der Ausstellung, verschiedene Werbeanzeigen, Einladungen, Plakate, Werbebanner und Beschriftungen

Die Ausstellung „Verschwindende Welten“ zeigt Bekanntes und Unbekanntes aus dem umfangreichen Schaffen des Bad Waldseer Fotografen Rupert Leser (1933–2017). Erstmals werden Bilder von frühen Reisereportagen präsentiert, die den Oberschwaben nach Frankreich (1959) und in den Nahen Osten (1962) führten.