Mehrsprachiger Bildband „Heilig ist dieser Ort“

Gestaltung des Bildbandes „Heilig ist dieser Ort“ – Die Benediktinerabtei Ottobeuren im Bild, Abt Johannes Schaber OSB (Text und Fotos), 284 Seiten, 415 Abb., Format 23 x 27 cm, Kunstverlag Josef Fink, ISBN 978-3-89870-918-7, das Buch ist auch in einer englischen (ISBN 978-3-95976-229-8), französischen (ISBN 978-3-95976-230-4) und italienischen (ISBN 978-3-95976-231-1) Ausgabe erschienen.

Die Klosteranlage stellt die Harmonie sich überlagernder Ordnungen dar: von unsichtbarer und sichtbarer Welt, von Schein und Wirklichkeit, von himmlischer Pracht und irdischer Vergänglichkeit, von klösterlicher Frömmigkeit und weltlicher Herrschaft. Am Beispiel der Abtei Ottobeuren erkennt man, dass der „Spätbarock“ in vielen Bereichen eine „Kultur der Spitzenleistungen“ (Peter Hersche) war. Ermöglicht hat dies die kreative Zusammenarbeit und gegenseitige Inspiration der Äbte, des Mönchskonvents, der Architekten, Künstler und Kunsthandwerker.