rotis – und otl aicher

Gestaltung der Drucksachen und der Ausstellung im Leutkircher Museum im Bock mit dem Titel „rotis – und otl aicher“
Gestaltung des Ausstellungskataloges, 20 x 21 cm, 48 Seiten, von Ausstellungsplakaten, Außenfahnen, der Einladung und der Ausstellungsdidaktik.

Der kleine Weiler Rotis steht im Fokus dieser Ausstellung. In ihm lebte und arbeitete Otl Aicher von 1972 bis zu seinem Tod im Jahre 1991. Rotis ist für den Fremden nicht ganz leicht zu finden. Am einfachsten vom Bayerischen her, von Legau, gut zwei Kilo­meter sind es bis dahin. Ruhe und Abgeschiedenheit empfängt den Be­sucher – der Charme dieser Landschaft hat wohl Otl Aicher angezogen.

Charakterköpfe – Griechen und Römer im Porträt

Gestaltung der Drucksachen zur Ausstellung in den Staatlichen Antikensammlungen München mit dem Titel „Charakterköpfe – Griechen und Römer im Porträt“ in der Glyptothek
Gestaltung des Ausstellungskataloges, 24 x 30 cm, 424 Seiten, Ausstellungsplakaten, Außenfahnen, Einladung, der Ausstellungsdidaktik und Postkarten.

Homer und Sokrates, Alexander der Große und Augustus, Cicero und Marc Aurel – jede dieser berühmten Gestalten ist uns aus der antiken Geschichte wohlvertraut. Ihre Taten, Werke und Schriften zeichnen ein Bild ihrer Persönlichkeit. Das Buch und die Ausstellung spannt einen Bogen von der frühen Klassik des 5. Jahrhunderts vor Christus, als griechische Künstler erstmals die wirklichkeitsnahe und individualisierte Darstellung von Staatsmännern und Dichtern wagten, über die römische Zeit mit ihrer Bildnistradition des Ahnenkults bis hin zu den oft vergeistigt wirkenden Porträts der Spätantike.

Inkarnat und Signifikanz

Inkarnat und Signifikanz – Das menschliche Abbild in der Tafelmalerei von 200 bis 1250 im Mittelmeerraum
Gestaltung der wissenschaftlichen Publikation, Format A4, 668 Seiten, mehrsprachig, Bearbeitung von ca. 1.000 Abbildungen, Organisation und Betreuung der Herstellung, ISBN 978-3-9815094-1-0

Das Tafelbild spielt in der europäischen Bildüberlieferung seit der Antike eine zentrale Rolle, da es kontinuierlich für die Selbstdarstellung des Menschen sowie die Formulierung seiner Ideale genutzt worden ist. Dabei bildet der mediterrane Raum als Entstehungsort zahlreicher Hochkulturen und Schauplatz von Wissenstransfer und Innovation hier den Rahmen, in dem Ursprüngen und Grundlagen der maltechnischen Entwicklung des Tafelbildes nachgegangen wurde. Die Erforschung des Herstellungsprozesses versetzt uns in die Lage, seine Sprache besser zu verstehen, ohne dabei ausschließlich auf schriftliche Interpretationen zurückgreifen zu müssen.

Dem Himmel Nahe

Grafische Konzeption, Gestaltung und Umsetzung Ausstellung „Dem Himmel Nahe“ in Stift Admont (Österreich).
Gestaltung des Gesamterscheinungsbildes, Erstellung von Drucksachen, wie Flyer, Broschüren, Postkarten, Anzeigen, Weinetiketten, Fahnen, Werbetafeln und der gesamten Ausstellungsdidaktik.

In Stift Admont wurde die neue Dauerausstellung „Dem Himmel Nahe“ erstellt. Hierfür wurde die Säulenhallle neu gestaltet. Bedeutende mittelalterliche Skulpturen, Tafelbilder und Glasmalerei der Sammlung Mayer sind im Museum des Stifts Admont seit Mai 2017 zugänglich.

Leitfaden Gestaltete Altstadt

Gestaltung einer A4-Broschüre mit dem Titel Leitfaden Gestaltete Altstadtfür die Stadt Wangen im Allgäu
Konzeption und Gestaltung einer 40-seitigen Broschüre im Format DIN A4. Bearbeitung der Bilder, Betreung und Organisation der Herstellung.

Der Leitfaden soll Anregungen für die Gestaltung der Häuser, deren Umgebung und zukünftige Projekte in der Altstadt geben. Ziel dieser Broschüre ist es das bereits Geschaffene zu dokumentieren und die weitere Sanierung einzelner Wohn- und Geschäftshäuser zu fördern.

Spuren lesen auf der Schwäbischen Alb

Eine fotografische Zeitreise mit kulturhistorischen Einblicken
Gestaltung und Projektbetreuuung der Buchherstellung, Format A4, 256 Seiten, 160 Bilder kulturhistorischer Sehenswürdigkeiten, Erstellung verschiedener Werbe- und Informations-Postkarten, Plakaten und  Vorschau-Informationsprospekten, Herausgeber Raimund Haser, ISBN 978-3-00-050831-8

In einem außergewöhnlichen Buch geht der Naturfotograf Günther Bayerl zusammen mit Herausgeber Raimund Haser sowie acht namhaften Alb-Experten der Frage nach, was oder wer die Alb in 40.000 Jahren – von der Steinzeit bis zur Neuzeit – verändert und gestaltet hat.

Jubiläumsschrift 1250 Jahre Leutkirch

Gestaltung der Festschrift zum Leutkircher Stadtjubiläum 1250 Jahre.
Format A4, 62 Seiten, Herausgeber Große Kreisstadt Leutkirch

Über 60 Seiten stark, gut 360 Gramm schwer und voll mit interessanten Geschichten, Anekdoten und Informationen ist die Jubiläumsschrift, die zum Jubiläumsjahr herausgegeben wurde.

Synagogen-Gedenkbände Bayern

Mehr als Steine… Synagogen-Gedenkband Bayern
Teilbände I, II und III/1 im Gesamtpaket

Gestaltung und Projektbetreuung der drei Teilbände, zusammen 2.292 Seiten, über 3.000 Abbildungen, Format 21 x 28 cm, ISBN 978-3-89870-982-8, Teilband I: Oberfranken, Oberpfalz, Niederbayern, Oberbayern, Schwaben (560 Seiten), Teilband II: Mittelfranken (816 Seiten), Teilband III/I: Unterfranken (916 Seiten), Wolfgang Kraus, Berndt Hamm, Meier Schwarz (Hrsg.), Kunstverlag Josef Fink

Der Synagogen-Gedenkband Bayern dokumentiert umfassend die jüdische Geschichte aller Orte, in denen es um 1930 auf dem Gebiet des heutigen Bayern Synagogen und Beträume gab. Den Kern des mehrbändigen Werkes bilden mehr als 200 Ortsartikel, in denen jeweils die Entwicklung einer jüdischen Gemeinde im Zusammenhang mit dem Bau ihrer Synagogen dargestellt wird.

Festschrift Otl-Aicher-Realschule 1965–2015

Festschrift zum 50-jährigen Jubiläum der Otl-Aicher-Realschule in Leutkirch.
Gestaltung der 128-seitigen Festschrift im Format 21 x 21 cm, Bearbeitung der Bilder, Organisation und Begleitung der Herstellung.

Die Realschule steht mit 850 Schülerinnen und Schülern im Zent­rum eines aus vielen Schularten bestehenden Bildungsnetzwerks. Sie weist Kin­dern und Jugendlichen nach der Grund­schulzeit viele Wege ans Ziel. Sie vermittelt zwischen schulischer, beruflicher und akademischer Bildung und hält ihren Schülerinnen und Schülern alle Wege offen.

Historische Kulturlandschaftselemente in Bayern

Buchgestaltung und verlegerische Betreuung:
Heimatpflege in Bayern: Schriftenreihe des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege e.V., Band 5: Friedhof und Grabmal

Herausgeber: Bayerisches Landesamt für Umwelt (LfU), Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege (BLfD), Bayerischer Landesverein für Heimatpflege e.V. (BLfH), 264 Seiten, Format 21 x 29,7 cm, 1. Auflage 2015

30 Autorinnen und Autoren unterschiedlicher Fachrichtungen gehen der Frage nach, wie unsere Friedhöfe und Grabmäler entstanden, wie sie einst aussahen und heute aussehen und wie wir mit diesem kulturellen Erbe heute und künftig umgehen wollen.